Sarah Lenhard
 

Worum es geht

 

Kinder sind noch ganz authentisch - sind ganz Freude, ganz Wut. Fordern selbstverständlich, was sie brauchen und überwinden Grenze um Grenze ohne Angst. Nehmen sich wichtig und wollen sich wohlfühlen.

Während Kinder groß werden, lernen sie, dass das nicht so einfach ist. Da sind andere Menschen, auf die man Rücksicht nehmen muss. Und da ist die Welt, die manchmal keine Rücksicht nimmt (ein herunter gefallenes Eis bleibt ein herunter gefallenes Eis). Das ist oft gar nicht so einfach. Tut weh.

Mehr weh tut, wenn Erwachsene sagen "stell dich nicht so an". Oder "spiel dich nicht so auf".
Mach kein Theater. Trotz nicht rum. Reiß dich zusammen. Tu doch ein Mal was ich dir sage.
Warum kannst du nicht einfach lieb sein.

Viele von uns haben das als Kinder erlebt. (Ich auch.)
Nicht in ihren Gefühlen ernstgenommen zu werden. Sie nicht ausdrücken zu dürfen. Sich nicht ausprobieren zu können. Oft erinnern wir uns gar nicht mehr daran, wie sich das als Kinder für uns angefühlt hat. Wir spüren nur die Auswirkungen.

Vielleicht trauen wir uns nicht, zu sagen, was wir möchten.
Fühlen uns, als müssten wir immer leisten, immer perfekt sein, um Anspruch auf Liebe zu haben.
Können nicht gut Nein sagen oder fühlen uns vom Nein anderer zurückgewiesen.
Vielleicht halten wir es nicht gut aus, wie sehr wir von den Bedürfnissen unseres Babys fremdbestimmt werden. Oder können die Grenzen unseres Kleinkindes nicht gut annehmen, weil unsere eigenen nie respektiert wurden.
Oder das Weinen unseres Kindes macht uns Stress.
Oder seine Wut lässt uns brüllen.
Vielleicht gehen wir am Ende des Tages regelmässig mit dem Gefühl ins Bett, kein guter Elternteil zu sein, keine gute Partnerin, kein liebens-werter Mensch. Vielleicht wissen wir auch ganz genau, wie wir gerne wären (oder eben nicht wären), aber sobald wir in Bewegung sind, klappt das irgendwie nicht mehr so gut.

Hintergrund.png

Genau da setzt meine Arbeit an.
Ob du einen Kinderwunsch hast, schwanger bist oder ihr schon als Familie lebt:
Es geht um positive Bindung.
Um Wertschätzung.
Um Authentizität.
Es geht darum, ein Gleichgewicht zu finden, zwischen dir, deinen Bedürfnissen und Grenzen und denen anderer.
Und darum, nicht die Orientierung zu verlieren auf dem Weg.

Damit DU gelöster und glücklicher wirst.

Und damit deine Kinder gleich schon zu Menschen heranwachsen dürfen, die ein gesundes Selbstverständnis haben.

MaxPixel.freegreatpicture.com-Child-Mother-People-Kid-Kiss-Baby-Girl-Woman-2566854.jpg

Denn unsere Kinder erleben sich und die Welt durch uns.

 
 
 

Sarah -
geboren im Sommer 1982, Mama eines wundervollen Sohnes, Partnerin eines wunderbaren Mannes.

Neben Frauen und Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch (da begann der Weg), begleite ich seit 2018 auch Schwangere (Papas sind ausdrücklich mitgemeint) und Familien.

Grundlagen dafür bilden

  • Ausbildungen in verschiedenen kreativen und ganzheitlichen Massagetechniken, wie “Creative Healing für den Bewegungsapparat”, Hawaiianischer Massage und Esalen Massage

  • Ausbildungen in Massagetechniken, die sich speziell dem Frausein widmen, wie die Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart, die Therapeutische Frauenmassage und die “GentleBirth”-Schwangerschaftsmassage

  • die Ausbildung in vorgeburtlicher Bindungsförderung / Bindungsanalyse nach Raffai bei Dr. Gerhard Schroth und Anne Görtz-Schroth (laufend)

  • die Ausbildung zum Kinder-, Jugend-, und Familienberater bei Dr. Udo Strauss (laufend)

  • und meine eigene Geschichte als Kind, Frau, Mama, die im Text oben mit durchklingt

Untitled-1.jpg
Du hast mir schon so viel Kraft gegeben von der ich manchmal garnicht mehr wusste, dass ich sie habe. Ich kam damals zu dir und habe bei unserem ersten Treffen nur geweint. Aber ich ging mit einem kleinen Funken Hoffnung im Herz aus deiner Tür. Und der brennt immernoch. Und ganz so klein ist er auch nicht mehr.
— Sonja H.
Was du machst, was du da einbringst in Familien ist so sehr kostbar. Danke dafür!
— Vera M.
Untitled-1.jpg